Ein Betrieb mit Familientradition seit über 120 Jahren in Kaiserebersdorf

 

 

 

 

 

 

Die Geschichte der Firma Haller reicht zurück bis vor 1900. Kurz vor der Jahrhundertwende gründete ein Vorfahre der Familie Haller in Kaiserebersdorf (heute ein Teil des 11. Wiener Gemeindebezirkes) einen Betrieb mit dem Schwerpunkt auf Holzkonstruktionen für Kutschen und andere Transportmittel, überwiegend für die Landwirtschaft. Leider gibt es hierzu keine schriftlichen Aufzeichnungen. Die Anfänge der Firma Haller sind innerhalb der Familie mündlich weitergegeben worden. Schriftlich belegt wurden folgende Ereignisse: Am 6. Jänner 1922 begann Franz Haller (I.) seine Lehre als Wagner im familieneigenen Wagnereibetrieb auf der Kaiser-Ebersdorfer Straße 235 im 11. Wiener Gemeindebezirk. Zur damaligen Zeit wurde dieser von seinem Onkel Berthold betrieben, mit dem Schwerpunkt Wagen- und Karosseriebau. Im Vordergrund stand immer noch das Material Holz. Der Bau von Holzkarosserien und Wagenrädern stellte das überwiegende Betätigungsfeld des Familienbetriebes dar.

Am 4. März 1935 übernahm Franz Haller (I)., Vater des heutigen Senior-Chefs Franz Haller (II.), den Betrieb von seinem Onkel und führte ihn, erstmalig unter dem Namen Haller, als Wagnermeister weiter. Sein Sohn, Franz Haller (II.), begann schon in sehr jungen Jahren im Familienbetrieb mitzuarbeiten.1964 bestand er seine Meisterprüfung zum Karosseriebaumeister und 1971 übernahm er den Familienbetrieb auf der Kaiser-Ebersdorfer Straße 235. Zu dieser Zeit begann der Betrieb sich neben Holzarbeiten auch mit Karosserie- und Spenglereiarbeiten zu  beschäftigen. Aufbauten von Traktoren und LKW´s wurden zu dieser Zeit teils aus Holz, teils aus Blech hergestellt. Auch seine Ehefrau, Ingeborg Haller, arbeitet seit 1971 tatkräftig im Betrieb mit und hat maßgeblich zur Weiterentwicklung und zum Aufbau des Familienbetriebes beigetragen.

Im Februar 1980 übersiedelte der Familienbetrieb Haller von der "Alten Werkstatt", auf der Kaiser-Ebersdorfer Straße 235, in die "Neue Werkstatt", auf die Kaiser-Ebersdorfer Straße 263, im 11. Wiener Gemeindebezirk. Zuvor war dies ein landwirtschaftlicher Betrieb und Wohnstätte für die Familie Haller mütterlicher Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1981 absolvierte Franz Haller (III.), Sohn des heutigen Senior-Chefs, seine Meisterprüfung im Bereich Karosseriebau und 1996 im Kraftfahrzeugtechnikergewerbe. 2002 übernahm er in vierter Generation und als dritter Franz Haller den Familientraditionsbetrieb. Seine jüngere Tochter, Mag. phil. Madlen Haller, arbeitet mittlerweile ebenso im Betrieb. Frau Haller arbeitet in den Bereichen Office Management und EDV On-Site Support. Hauptberuflich ist sie AHS-Lehrerin in den Fächern Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung / Psychologie und Philosophie.

Heute ist die Franz Haller KFZ-Reparaturwerkstätte KG ein langjähriger Familienbetrieb mit viel Erfahrung und Tradition. Im Vordergrund steht für uns die Zufriedenheit unserer Kunden und Kundinnen und natürlich kompetente, auf Qualität orientierte Arbeit.

"Neue Werkstatt" Kaiser-Ebersdorfer Straße 263, 1110 Wien

"Alte Werkstatt" Kaiser-Ebersdorfer Straße 235, 1110 Wien

Anerkennung an Franz Haller (II.) 1996

Meisterbrief Franz Haller (II.) 1964

Meisterbrief Karosseriebaugewerbe Franz Haller (III.) 1981

Meisterbrief Kraftfahrzeugtechnikergewerbe Franz Haller (III.) 1996

"Neue Werkstatt" Kaiser-Ebersdorfer Straße 263, 1110 Wien

Heute

Kaiser-Ebersdorfer Straße 263

1110 Wien

Telefon 01/769 69 03, Fax DW 9

office@kfzhaller.at

© 2018 Franz Haller KFZ-Reparaturwerkstätte KG.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now